Unterkunft finden

Alter der Kinder Auswählen

Angeln im Südharz

Die Angelreviere in der Gemeinde Walkenried und Umgebung lassen Anglerherzen höher schlagen

Mit ruhigen Flüssen und vor sich hin plätschernden Bergbächen, von Wäldern umgebene Teiche und kristallklare Bergseen hat die Harzer Wasserlandschaft für jedes Anglerniveau viel zu bieten.

Ob Forelle, Hecht oder Wels – beim Angeln im Harz findet der Anfänger, der Hobbyangler als auch der Angel-Profi genau das richtige Angelplätzchen.

Allgemeine Informationen zum Angeln im Harz

Die Saison für das Angeln im Harz beginnt am ersten Sonntag im April und endet Mitte Dezember.

Ebenfalls muss beim Angeln im Harz auf Schonzeiten und Mindestmaße der Fische geachtet werden. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.angeln-24.de.
Zum Angeln im Harz benötigen Sie eine Angelkarte.

 

Angelkarte (Gastkarte)

Um im Harz Angeln zu dürfen, wird eine Angelkarte (Gastkarte) benötigt. Hierfür werden folgende Dokumente benötigt:

  • ein Jahresfischereischein mit gültiger Fischereiabgabemarke
  • ein gültiger Fischereischein durch bestandene Sportfischerprüfung
  • ein gültiger Personalausweis

Angeln in Walkenried

Die einst von Mönchshand angelegte und kulturhistorisch bedeutende Teichlandschaft ist ein technisches Denkmal, das von der einstigen Blütezeit des Zisterzienserklosters Walkenried zeugt. Von den 55 Teichen um Walkenried werden heute 16 Teiche (ca. 30 ha) von den Sportfischern bewirtschaftet. Perfekt zum Angeln im Harz!

Gesamtwasserfläche:

Die Gesamtfläche der 16 bewirtschafteten Angelteiche in und um Walkenried beträgt 30 ha.

Fischvorkommen:

Hier schlagen Anglerherzen höher. Neben Karpfen, Barsch, Hecht und Schleie können in und um Walkenried auch Rotfedern und Forellen (nur am Hirseteich und am Priorteich) gefangen werden.

Preise:

Eine Tageskarte kostet in und um Walkenried 8,00 €,
40,00 € kostet eine Wochenkarte
und 40,00 € eine 7 Punkte-Karte.

Voraussetzung:

Mit 2 Handangeln darf in und um Walkenried von morgens bis abends geangelt werden.

Ausgabestellen:

Vera's Kiosk (Ortsmitte), Klosterschänke (Ortsmitte)

Weitere Informationen zum Angeln im Harz und in Walkenried:

Verein Walkenrieder Sportfischer e.V.
Josef Welzel
Wiesengrund 22
37449 Zorge
Tel.: +49 (0) 5586 8188
E-Mail: verein-sportfischer-walkenried@t-online.de

Angeln in Bad Sachsa

Die Teiche zum Angeln im Harz-Städtchen Bad Sachsa befinden sich zwischen dem Fluss Uffe und der Straße nach Wieda/Walkenried.

Fischvorkommen:

Die Vielfalt der Fische in Bad Sachsa ist enorm - vom Aal über die Bachforelle, dem Hecht, dem Karpfen, der Schleie, bis hin zum Zander, dem Rapfen und dem Flusskrebs ist alles dabei.

Bewirtschaftung:

SFG Sachsenstein e.V. Bad Sachsa.

Preis:

Der Preis pro Kalendertag beträgt in Bad Sachsa 8,50 €.

Voraussetzungen:

Pro Tag dürfen lediglich zwei Edelfische, davon ein Karpfen geangelt werden.
Erlaubt sind zwei Handangeln.

Ausgabestelle:

Tourist-Information Bad Sachsa
Am Kurpark 6
37441 Bad Sachsa
Tel.: +49 (0) 5523 47499 0
info@bad-sachsa-urlaub.de

 

Angeln im Pferdeteich Bad Sachsa

Der Pferdeteich befindet sich in der Nähe des Salztal-Paradieses.

Fischvorkommen:

Im Pferdeteich können Sie Angelfreunde auf Forellen freuen.

Bewirtschaftung:

SFG Sachsenstein e.V. Bad Sachsa

Preis:

Der Preis pro Kalendertag beträgt für den Pferdeteich in Bad Sachsa 13,00 €.

Voraussetzungen:

Es dürfen lediglich 4 Forellen pro Angelkarte gefangen werden. Erlaubt sind zwei Handangeln mit Naturködern.

Ausgabestelle:

Tourist-Information Bad Sachsa
 

Angelparadies Kranichteich

Das Angelparadies Kranichteich befindet sich am oberen Kranichteich in Bad Sachsa Neuhof.

Fischvorkommen:

Hier schlagen Anglerherzen höher, denn neben dem Aal und der Forelle können auch Hechte, Karpfen und Schleie gefangen werden.

Preis:

Der Preis pro Kalendertag beträgt im Angelparadies Kranichteich 7,50 €.

Ausgabestelle:

Familie Ernst, Tel.: 05525 209864

Weitere Angelreviere im Südharz

Angeln in der Oder

Die Odertalsperre ist in 20 km Entfernung von Walkenried aus erreicht. Ein Ausflug zum Angeln im Harz ist also schnell organisiert.

  • Gesamtwasserfläche: 136 Hektar
  • Fischvorkommen: Salmoniden, Äschen, Hechte, Zander, Barsch, Karpfen, Schleie, Barbe, Döbel, Aal, verschiedene Weisfischarten
  • Bewirtschaftung: Sportfischerverein Bad Lauterberg

Der Oderfluss entspringt in Sankt Andreasberg-Oderbrück und mündet außerhalb des Harzes in die Rhume.

  • Fischvorkommen: Bachforellen, Regenbogenforellen, Äschen.

Angeln am Pöhlder Teich

Pöhlde ist ca. 27 km von Walkenried entfernt. Am Ortsrand befindet sich der Pöhlder Teich, an dem das Angeln im Harz auch ohne Fischereiausweis erlaubt ist..

  • Gesamtwasserfläche: 10.000 m²
  • Fischvorkommen: Bach- und Regenbogenforelle, Karpfen, Aal, Saibling, Graskarpfen
  • Bewirtschaftung: Anglerheim Pöhlde. Es werden auch Angeln, Köderbedarf, Frischfisch, Räucherfisch, Snacks und Getränke angeboten.

Angeln an den Bodetalsperren

Das ca. 35 km von Walkenried entfernte Bodetalsperrensystem besteht aus sechs Talsperren:

1. Rappbodetalsperre
2. Rappbodevorsperre
3. Hasselvorsperre
4. Überleitungssperre Königshütte
5. Hochwasserrückhaltesperre Mandelholz
6. Talsperre Wendefurth

  • Gesamtwasserfläche: 498 Hektar
  • Bewirtschaftung: 1. - 5. Fischereipachtgemeinschaft Bodetalsperren e.V.
  • Bewirtschaftung: 6. von dem privaten Fischereibetrieb Herdam
  • Fischvorkommen: Raubfisch- und Salmonidengewässer. An der Hasselvorsperre können auch Karpfen geangelt werden.
  • Angellizenzen:

    Fischereipachtgemeinschaft Bodetalsperren e.V.
    Am Fischerhof 3
    38855 Wernigerode
    Tel.: 03943 / 604877

Angeln in der Oker

Das Okertal ist ca. 50 km von Walkenried entfernt. Im oberen Bereich, kurz nach der Talsperre, ist das Angeln verboten. Erst im stilleren Bereich, im zweiten Tal, ist das Angeln erlaubt.

  • Fischvorkommen: Bach- und Regenbogenforellen, Äschen.
  • Bewirtschaftung: Neben verschiedenen kleineren Angelvereinen ist der ASV Braunschweig der größte. Im vereinseigenen Anglerheim werden neben Übernachtungsmöglichkeiten auch Angelberechtigungen angeboten

ASV Braunschweig v. 1922 e. V.
Brauerskamp 2
D-38124 Braunschweig
Tel.: 05 31 / 5 21 28

Angeln im Kaiserteich

Der Kaiserteich in Osterode liegt nur 40 km von Walkenried entfernt.

  • Gesamtwasserfläche: 4 Hektar
  • Bewirtschaftung: Angelverein Osterode
  • Fischvorkommen: Hecht, Zander, Schleie, Karpfen und Aal

Angeln in der Söse

Das Angelrevier der Söse liegt ca. 38 km von Walkenried entfernt.

  • Bewirtschaftung:

    Zwei Abschnitte der Söse sind vom Anglerverein Osterode gepachtet.

    1. Abschnitt: Vom Klärwerk Osterode bis zur Eisenbrücke/Hüttebergbrücke am Ortsausgang Dorste.
    2. Abschnitt: Eisenbrücke/Hüttebergbrücke bis zur Einmündung in die Rhume.

  • Fischvorkommen: Bachforelle, Äsche, Regenbogenforelle.

Angeln am Bergsee Güntersberge

Der See befindet sich zwischen Güntersberge und Stiege, nur 38 km von Walkenried entfernt.

  • Gesamtwasserfläche: 12 Hektar
  •  Fischvorkommen: Hecht, Karpfen, Zander, Forellen
  •  Bewirtschaftung: Angelsportverein Unterharz e.V.

Angeln in der Wipper

Ca. 30  km von Walkenried entfernt, fließt von Stollberg bis Mansfeld die Wipper 40 km durch den Harz. Das Angeln sollte erst hinter der Wippertalsperre begonnen werden.

  • Fischvorkommen: Bachforelle, Regenbogenforelle und Äsche.

Angeln am Innerstestausee und in der Innerste

Die Innerstetalsperre liegt ca. 42 km von Walkenried entfernt zwischen Langelsheim und Lautenthal.

  • Gesamtwasserfläche Innerstestausee: ca. 139 Hektar
  • Fischvorkommen: Hechte, Barsche, Karpfen, Schleien, Forellen, Weisfisch.

Die Innerste entspringt südöstlich von Clausthal-Zellerfeld und bietet auch ein zum Angeln geeignetes Harzer Fließgewässer.

  • Fischvorkommen: Bachforellen

Angeln in der Bode

Die Bode im Harz -  ca. 60 km von Walkenried entfernt - bildet insbesondere zwischen Altenbrak und Thale bei entsprechender Pegelhöhe ein Wildwasser. Das Gewässer lädt an einigen Stellen zum Spinn- und Fliegenfischen ein.

  • Fischvorkommen: Regenbogen- und Bachforellen, Saiblinge
  • Ab der Seilbahn Thale bis etwa Quedlinburg: schließt sich dem Wildwasser eine ruhigere Äschenregion an.
  • Ab Quedlinburg: Hechtgewässer für Angeln mit Hechtspinner und Gummifisch.

Angeln an der Teichwirtschaft Timmenrode

Nur ca. 40 km liegt die Teichwirtschaft Timmenrode mit seinen zwei Forellenteichen von Walkenried entfernt.

  • Bewirtschaftung:

    Teichwirtschaft Timmenrode GbR
    Harzstraße 31 a
    06502 Timmenrode
    Tel. 01 71 / 43 46 051  oder 01 71 / 19 95 811

  • Fischvorkommen: Bach- und Regenbogenforelle, Lachsforelle, Bachsaibling, Karpfen, Aal.

Angel im Selkebachtal

50 km von Walkenried entfernt beginnt das Selkebachtal, das von Straßberg bis Meisdorf ein schnell fließendes Gewässer aufweist. Die Region ist ideal für Fliegenfischer.

  • Fischvorkommen: Bach- und Regenbogenforelle, Saibling, Äschen.

Angeln in der Ilse

Ca. 55 km von Walkenried entfernt liegt das Ilsental. Besonders empfehlenswert ist der Abschnitt von der Kreisgrenze Wernigerode bis zur Landesgrenze Niedersachsen.

  • Fischvorkommen: Salmoniden- und Äschengewässer

Angeln an der Teichwirtschaft Veckenstedt

Die aus drei Teichen bestehende Teichwirtschaft Veckenstedt liegt ca. 60 km von Walkenried entfernt.

  • Gesamtwasserfläche: 40 Hektar
  • Bewirtschaftung:

    Bernd Alisch und Diethard Trick
    Auch Verkauf von Angelzubehör, Fischspezialitäten, Bier, Wasser, etc.
    Teichwirtschaft Veckenstedt
    Teichwirtschaft 1
    38871 Veckenstedt
    Tel.: 039452 9243

  • Fischvorkommen: Regenbogenforelle, Lachsforelle, Zander, Bachsaibling, Karpfen, Hecht, Aal, Barsch, Schleie, Stör, Wels.

Weitere Informationen zu Angeln im Harz finden Sie auch unter www.angeln-im-harz.de.